Startseite
Produktkatalog
Anleitung
Lizenzformen
Gewinnspiel
Rangliste
Gästebuch
Neuigkeiten
Nostalgie
Links
Pressestimmen

30%-Gutscheine beim Gewinnspiel gewinnen
Beim DeHa-Gewinn­spiel können Sie je­den Mo­nat mit et­was All­ge­mein­wis­sen ei­nen Gut­schein über 30% für den On­line­shop gewinnen!


DeHa-Newsletter



Valid HTML 4.01 Transitional

Letzte Änderungen: 17.12.2016

Entwicklertagebuch

Kleines
Computer-Lexikon

Derzeit 120 Einträge

Lexikon

3 | 4 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z

Versionsverwaltung (auch unter git, cvs)

Eine Versionsverwaltung ist ein System, mit dem man wie mit einer Zeitmaschine auf ältere Fassungen einer Datei zurückgreifen kann. Bei Programmierern ist der Einsatz eines solchen Systems gang und gäbe, denn es hilft außerdem dabei, bei komplexeren Projekten, an denen mehrere Entwickler beteiligt sind, den Überblick zu behalten. So kann man beispielsweise für eine neue Funktion einen Branch (Ast) erstellen, auf dem man arbeitet. Dabei kann man das halbe Programm umschreiben. Treten während der Entwicklung Fehler auf, die bereinigt werden sollen, kann dies im Hauptzweig (Trunk) unabhängig von der Weiterentwicklung geschehen. Man weiß bei einem Versionsverwaltungssystem jederzeit, wer wann was (warum, sofern Notizen erfolgen) geändert hat.
Letzte Änderung: 08.02.2017


Virtuelle Maschine (auch unter VM)

Eine virtuelle Maschine ist ein Computerprogramm, mit dem man einen gesamten PC simulieren kann.
Virtuelle Maschinen haben einen großen Vorteil: Auf einem gut ausgestatteten Server können zum Beispiel fünf komplette PCs simuliert werden (Siehe auch Emulator). Die Hardware wird nur einmal benötigt. Das spart auch Strom.
Ein weiterer Vorteil: Der Zustand einer virtuellen Maschine (RAM und Festplatte) befindet sich komplett in einer Datei. Diese kann man einfach hin- und herkopieren und somit immer wieder zu einem definierten Stand gelangen. Sehr interessant beispielsweise, wenn man Softwareinstallationen testen möchte, oder das Verhalten von Viren und Trojanern erforscht, oder Netzwerk-Programme testen möchte.

Der Server, auf dem die Virtualisierungs-Software läuft, wird Host genannt.
Letzte Änderung: 11.11.2013


Virus

Ein Virus ist - angelehnt an die biologische Variante - ein Schädling, der sich selbst vermehren kann. Vermehren bedeutet im technischen Sinn, dass sich das Programm an andere Programme anheften kann und somit immer dann gestartet wird, wenn auch das infizierte Programm startet.

Waren Viren zu den Anfangszeiten der Computer eher eine zu vernachlässigende Spielerei (sie haben beispielsweise die Richtungsvektoren der Maus umgedreht, sodass der Zeiger nach oben lief, wenn man die Maus nach unten zog), so haben sie sich inzwischen zu einer ernsthaften und ernst zu nehmenden Bedrohung entwickelt. Es wird teilweise viel Geld ausgegeben, um Viren und Trojaner zu entwickeln.

Ein Virenscanner kann dabei helfen, Viren zu erkennen und deren Ausführung zu verhindern. Dennoch sollte man sich mit einem Virenscanner nicht in trügerischer Sicherheit wähnen, sondern den gesunden Menschenverstand einschalten und bei Auffälligkeiten aller Art skeptisch sein.
Letzte Änderung: 09.11.2013


VM

Siehe Virtuelle Maschine


VOIP (auch unter Internet-Telefonie)

Akronym für "Voice over IP", also vereinfacht "Sprache übers Internet". Auch Internet-Telefonie genannt. Hierbei werden die Gespräche nicht über das Festnetz der Telekom, Arcor o.ä. via ISDN geleitet, sondern direkt über das Internet.

Die Qualität der IP-Telefonie war lange Zeit nicht sehr gut und gekennzeichnet durch Unterbrechungen und Verzögerungen. Da mittlerweile aber die Netzwerk-Infrastruktur überall ausgebaut und verbessert wurde, kann man fast keinen Unterschied mehr zum herkömmlichen Telefonieren feststellen. Die Vorteile der Internettelefonie sind die Flexibilität und die niedrigen Verbindungskosten, besonders bei Auslandsgesprächen. Es gibt mittlerweile auch Telefone speziell für die IP-Telefonie zu kaufen, die das Telefonieren komfortabler machen.
Letzte Änderung: 11.11.2013


Volumentarif

Siehe Flatrate


3 | 4 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z

Alle Texte in diesem Lexikon wurden von DeHa-Software erstellt und sind urheberrechtlich geschützt. Kopieren nur mit schriftlicher Genehmigung.




Hotline mit Telefon- und Faxnummer

Bei Problemen kann auch unser Expertensystem mit 77 Fragen und Antworten weiterhelfen. Klicken Sie einfach hier.







© 2017 DeHa-Software | Kontakt | Impressum


Login
Kennwort


Die 5 neuesten Ein­träge in unserem klei­nen Computer­lexikon:
Tablet
Smartphone
Versionsverwaltung
Ransomware
Toner





DeHa-Software ist Mitglied in der Share­ware-Autoren- Verei­ni­gung SAVE.